Vorderachse überholen Mercedes Pagode W113                                                                                        

Nein, kaputt ist meine Vorderachse nicht. Aber nach Bodenwellen poltert es schon mal, Gummi Quietschgeräusche sind auch vorhanden. Weich und klapperich wirkt die Achse nicht, aber einzelne Geräusche zu suchen bringt wenig Sinn, lieber komplett machen, dann ist Ruhe.

So ein Projekt will geplant sein, denn wochenlang eine Baustelle in der Einfahrt/ Garage möchte ich nicht. In eBay suche ich daher seit 2 Monaten für kleines Geld eine Vorderachse, die ich dann in Ruhe zerlegen, reinigen, überprüfen, notwendige Teile (vor allem Lager und Fahrwerkgummis) neu kaufen kann. Dann einfach in ein paar Stunden die Achsen wechseln.

Die Achse ist gekauft und abgeholt, zu einem Bruchteil der häufigen Angebote in Netz. Das Ebay Bild ist schlecht.....aber man sieht, kompletter geht es kaum.

Vor Monaten habe ich bereits eine Hunger Reibahle (18 - 21) mit Konus für geringe 50,- Euro auf einem Motorradmarkt erstanden. Dieses spezielle Werkzeug ist zum Reiben der Messinghülsen zur Führung der Achsschenkelbolzen unverzichtbar.

So sehen viele Vorderachsen aus, viel hilft viel, überall Fett und Dreck.....

Die Achsteile sind vom Strahlen/ Kunststoffbeschichten zurück. Ich bin sehr zufrieden mit der Qualität und dem Preis. Die Firma heißt Schmetter - PulverDesign in 47608 Geldern, sehr zu empfehlen. 

Die Vorderachse ist überwiegend fertig, fast zu schade um sie unten den Wagen zu schrauben.

Wenn man die Bilder vorher/ nachher sieht, nun ja. Wer seine Vorderachse in einer Werkstatt machen lässt, so für ca. 1200,- Euro, kann so ein Ergebnis nicht erwarten. Da haben dann die Achsschenkel neue Büchsen, besten Fall auch neue Achsschenkel, aber eher nicht die Regel und wo nötig neue Gummis. Technisch reicht das sicherlich. So eine komplette Überarbeitung wie hier, wenn es überhaupt jemand macht, ist unter 3500,- Euro kaum möglich, aber wofür auch, Lack und Chrom sieht man wenigstens.... 

Die alte Achse kann jetzt gewechselt werden. Auf der Grube, die Karosse ist gut auf den Längsholmen und der Motor am Getriebe abgestützt........

.............., lässt sich die Achse ohne Probleme demontieren und mit dem fahrbaren Wagenheber ablassen.

Dann heute die erste Probefahrt. Obwohl das Lenkrad nicht gerade ist und der Sturz nicht stimmt, wie auch, den Werkstatttermin für die Einstellung musste ich ja verschieben, der Wagen läuft geräuschlos super mit der überholten Vorderachse/ Stoßdämpfer, wie neu. Ich denke auch, der neue Drehfederstab in 22 mm Durchmesser, alte Pagoden hatten 20 mm, bringt ein strammeres Fahrgefühl. Nach der Achsvermessung kann es nur noch besser werden.

Heute wurde die Achse vermessen. Der Wagen fährt erwartungsgemäß sehr gut. Leider mussten auch noch alle Reifen gewechselt werden, sie waren etwas einseitig abgelaufen, da würde sonst das Vermessungsergebnis/ die Einstellung nicht sehr gut. Für mich natürlich eine Katastrophe, die Reifen hatten noch eine Menge Profil und Original von 1991. Mit dem Verlust der Originalität ist die Pagode ja jetzt praktisch wertlos........ 

Eine gebrauchte Hinterachse mit Differenzial liegt seit Wochen in der Garage, aber dieses Jahr nicht mehr.......

Eine CD mit Ausbau, Zerlegung, Beschaffung originaler aber kostengünstiger Ersatzteile für die Achse, Überholung, Überarbeitung Lenkzwischenhebel, Einbau etc. ist im Shop erhältlich.

                                                                                                                                                                                                     © by Roadbook